Drehverbindungen nach Maß für ein breites Anwendungsspektrum

Ob Einzelfertigung oder Serienbedarf - in den Abmessungen von Ø 250 mm bis Ø 5000 mm. So individuell wie Ihr Einsatzfall.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Drehverbindungen sind vielseitig einsetzbare Großwälzlager, die gleichzeitig Axial- und Radialkräfte übertragen sowie die daraus resultierenden Kippmomente aufnehmen. Sie eignen sich auf Grund ihrer hohen Tragfähigkeit hervorragend für Anwendungen mit hohen Belastungen.

Als wichtige Verbindungselemente finden sie vielfache Anwendung in den unterschiedlichsten Maschinen und Anlagen wie beispielweise in der Rohstoffgewinnung- und aufbereitung, im Spezialtiefbau, Straßenbau, der Erdbewegung, der Baustoffproduktion, im Materialumschlag oder im Werkzeugmaschinenbau.

Konstruktionsmerkmale einer Drehverbindung

Drehverbindungen gehören nicht zur Gruppe der Kugel- oder Rollenlager, da sie nicht wie diese auf eine Welle oder in einem Gehäuse montiert, sondern axial durch Verschraubung der Lagerringe mit der Anschlusskonstruktion verbaut werden. In der Regel ist die Einbaulage der Drehverbindungen aufliegend, aber es gibt auch Fälle von hängender oder vertikaler Montage.

Drehverbindungen bestehen aus einem Außenring und einem oder zwei Innenringen (je nach Bauform) sowie in den meisten Fällen einem abgedichteten Laufbahnsystem mit Fettschmierung.

Die Kugel- und Rollenlaufbahnen der Ringe aus legiertem Vergütungsstahl werden feinst bearbeitet und induktiv gehärtet.

Im Auslieferzustand sind die Laufbahnsysteme mit einem den Leistungsanforderungen entsprechenden Qualitätsschmierstoff erstbefettet. Die Nachschmierung (Fettschmierung) der Laufbahnsysteme erfolgt über entsprechende Schmierstellen (Schmiernippel) und kann manuell oder besonders wartungsfreundlich über Zentralschmieranlagen erfolgen.

Die Dichtungen bestehen standardmäßig aus NBR-Profilen (Nitril-Butadien-Kautschuk) und schützen die Laufbahnsysteme zuverlässig vor grober Verunreinigung und Umgebungsspritzwasser. Weiterhin haben sie die Funktion, den Schmierstoff in den Laufbahnsystemen zu halten. Für bestimmte Anforderungen in schwierigen Umgebungsbedingungen oder bei mechanischer Beanspruchung werden spezielle Dichtungsprofile oder Mehrfachsysteme eingesetzt. Weiterhin können für besondere Einsätze in Hochtemperaturbereichen Dichtungsprofile aus temperaturbeständigeren Materialien wie FKM/FPM (Fluorkautschuk / Fluorkarbon-Kautschuk) eingesetzt werden.

Daneben existieren jedoch verschiedene Anwendungen und Einsatzfälle wie z. B. in geschlossenen Antriebssystemen, bei denen die Abdichtung einseitig oder beidseitig entfällt und die Laufbahnen über den Ölkreislauf der Anlage versorgt und geschmiert werden.

Bei den Drehverbindungen in verzahnter Ausführung wird die Verzahnung überwiegend als Geradverzahnung ausgeführt, jedoch sind Schräg- und Sonderverzahnungen ebenso möglich.

Abhängig von der Bauart der Drehverbindung und den Anforderungen ist die Verzahnung normalisiert oder vergütet. Bei besonderen Beanspruchungen und hohen Drehmomenten kann die Verzahnung in gehärteter Ausführung gefertigt werden.

Verzahnungsqualität, Toleranzwerte, Kippspiel, Drehwiderstand, Rundlauf- und Plangenauigkeiten sowie Oberflächenschutz werden entsprechend den Anforderungen an die Drehverbindung festgelegt.

Es gibt eine Vielzahl von Standarddrehverbindungen, doch bei der überwiegenden Zahl handelt es sich um kundenspezifische Lösungen, die gemeinsam mit den Kunden entwickelt werden.

Drehverbindungen werden generell in drei Hauptausführungen unterteilt

  • ohne Verzahnung
  • mit Innenverzahnung
  • mit Außenverzahnung

Aus diesen drei Grundbauformen leiten sich weitere Lagerbauformen ab, die auf die verschiedensten Einsatzgebiete und Anwendungen optimal abgestimmt sind.

Unser Lieferprogramm umfaßt Drehverbindungen in den Abmessungen von Ø 250 mm bis Ø 5000 mm.

  • Einreihige Axial-Kugeldrehverbindungen ohne Verzahnung                                   
  • Einreihige Axial-Kugeldrehverbindungen mit Innenverzahnung                             
  • Einreihige Axial-Kugeldrehverbindungen mit Außenverzahnung     
  • Zweireihige Axial-Kugeldrehverbindungen mit Innenverzahnung                           
  • Zweireihige Axial-Kugeldrehverbindungen mit Außenverzahnung    
  • Einreihige Axial-Rollendrehverbindungen mit Innenverzahnung                       
  • Einreihige Axial-Rollendrehverbindungen mit Außenverzahnung               
  • Dreireihige Axial-Rollendrehverbindungen mit Innenverzahnung                           
  • Dreireihige Axial-Rollendrehverbindungen mit Außenverzahnung  

 ______________________________________________________________________________________

Unser Technologiepartner ROTIS

ist ein weltweit anerkannter und ISO-zertifizierter Hersteller von Kugel- und Rollendrehverbindungen mit jahrzehntelanger Tradition. Auf Grund der Technologie- und Projektentwicklung werden Drehverbindungen heute erfolgreich in einer Vielzahl von Bauformen und Ausführungen in Abmessungen von Ø 250 mm bis Ø 5000 mm gefertigt. 

ROTIS-Drehverbindungen werden in den verschiedensten traditionellen, sowie zukunftsweisenden Anwendungsgebieten eingesetzt:

  • im Kranbau in Baudrehkränen, Werft-, Bord-, Fahrzeug- und Werkstattkränen
  • in Erdbewegungsmaschinen, Baggern, Schaufelladern, Steinbrechmaschinen, Schaufelradbaggern und Spezialtiefbohrtechnik
  • in der Windenergie
  • in Radar- und Antennenanlagen, Teleskopen und Periskopen
  • in Industrie- und Schweißrobotern
  • in der Umschlag- und Offshore-Technik
  • in Straßen- und Schienenfahrzeugen

 

Unsere ROTIS-Drehverbindungen werden nur aus hochwertigen legierten Stählen hergestellt, nahtlos gewalzte Ringe kommen von renommierten europäischen Herstellern.

Die Fertigung unserer Drehverbindungen erfolgt in der EU.

Die Bearbeitung der Ringe erfolgt auf modernsten CNC-Werkzeugmaschinen. Wälzkörper-Laufbahnen auf den Ringen werden induktiv- oder flammgehärtet um später auf die geforderte Genauigkeit gedreht oder geschliffen zu werden, je nach Anforderung werden auch die Zahnflanken- und füße gehärtet.

Die Qualitäts- und Maßüberwachung erfolgt permanent während und nach der Bearbeitung. Nach der Montage erfolgt eine Qualitätsendkontrolle aufgrund derer ein Messzertifikat und verschiedene Begleitdokumente ausgestellt werden.

Auf Wunsch ist es auch möglich verschiedene Zertifikate wie z. B. Germanischer Lloyd etc. zu erwerben.

Neben der Fertigung von Qualitätsprodukten, bieten wir unseren Kunden und Partnern eine technische Anwendungs- und Konstruktionsberatung. Die Optimierung und Auslegung der Komponenten und Bauteile erfolgt mit Hilfe von spezieller Software, die ausschließlich für Drehverbindungen entwickelt wurde.

Gerne können Sie sich ein Bild über unsere Produktion machen und ein Audit durchführen.

Wir stehen Ihnen hierfür gerne für eine gemeinsame Durchführung zur Verfügung!

Drehverbindungen
Antriebseinheit