Dreireihige Rollendrehverbindungen

(Axial-Radial-Rollenlager)

Diese Bauart bildet das Schwergewicht unter den Drehverbindungen. Sie besitzt drei Laufbahnen, zwei axiale und eine radiale Rollenlaufbahn. Die linienförmige Lastübertragung ermöglicht bei gleichem Bauraum wesentlich größere Belastungen als Kugeldrehverbindungen. Dabei stellt sie aber wesentlich höhere Anforderungen an die Genauigkeit und Steifigkeit der Anschlusskonstruktion.

Lieferbare Lagerbauformen:

  • ohne Verzahnung
  • mit Innenverzahnung
  • mit Außenverzahnung

Beispiele von Einsatzgebieten:

  • Hebe-, Förder- und Umschlagtechnik
  • Gewinnungs- und Bergwerkstechnik
  • schwere Baumaschinen und Kräne
  • Offshoretechnik