Rogalla Scrollig Icon

Einreihige Radial-Zylinderrollenlager

Für weitaus höhere Radialbelastungen

Einreihige Zylinderrollenlager mit Käfig sind auf Grund ihrer steifen Bauweise und der Linienberührung zwischen den Rollen und Laufbahnen für weitaus höhere Radialbelastungen ausgelegt als Kugellager gleicher Baugröße, jedoch wird die axiale Belastbarkeit von der Lagerausführung begrenzt. Neben der hohen radialen Tragfähigkeit erlauben sie relativ hohe Drehzahlen und eignen sich daher auch für schnelldrehende Anwendungen. 

Bei den einreihigen Zylinderrollenlagern mit Käfig handelt es sich um zerlegbare Lager, denn diese Bauweise erleichtert nicht nur die Montage und Demontage, sondern auch die Wartung der Lager.

  • Die verschiedenen Bauformen einreihiger Zylinderrollenlager unterscheiden sich durch die Anzahl und Anordnung der Borde.
  • Bordlose Ausführungen ermöglichen eine Verschiebung der Welle in axialer Richtung.

Ergänzend zu den einreihigen Zylinderrollenlagern der Bauformen NU oder NJ kann die Funktion mit einem Winkelring HJ erweitert werden. Zylinderrollenlager der Bauform NU kombiniert mit einem Winkelring HJ können die Aufnahme der Axiallast in einer Richtung aufnehmen. Bei der Kombination der Bauform NJ mit einem Winkelring, erhält man eine Festlagerfunktion.

Downloads

Bitte beachten Sie, dass die nachfolgend genannten Produktspezifikationen und -merkmale aufgrund von Produktänderungen abweichen können und daher unverbindlich sind. Die gewünschten Produktspezifikationen und -merkmale sind daher im Einzelfall beim Kauf ausdrücklich zu vereinbaren.

Einreihige Zylinderrollenlager-Anwendungen in der Praxis

  • Die einreihigen Zylinderrollenlager mit Käfig gehören zu den am häufigsten verwendeten Zylinderrollenlagern im Maschinenbau.
  • Die charakteristischen Eigenschaften Steifigkeit, hohe radiale Belastbarkeit und Eignung für hohe Drehzahlen machen sie zum Allrounder im Maschinenbau.
  • Unsere einreihigen Zylinderrollenlager bewähren sich in unzähligen industriellen Anwendungen.

Typische Einsatzgebiete einreihiger Zylinderrollenlager sind Industriegetriebe, Elektromotoren, Fahrmotoren, Pumpen, Baumaschinen, Werkzeugmaschinen, Walzwerke und viele andere industrielle Anwendungen.

Einreihige Zylinderrollenlager mit Käfig liefern wir bis Ø 1700 mm Bohrungsdurchmesser.

Ausführungen und Bauformen
einreihiger Zylinderrollenlager

| N |

Ein Innenring mit zwei Borden und ein Außenring ohne Borde

| NU

Ein Außenring mit zwei Borden und ein Innenring ohne Borde

| NJ |

Ein Außenring mit zwei Borden und ein Innenring mit einem Bord

| NUP |

Ein Außenring mit 2 Borden, ein Innenring mit einem festen Bord und einer Bordscheibe

Ausführungen

RNU  NUB   NJP  NU+HJ  NJ+HJ  LNJ  LNU  LNJP  LNUP  |

sind auf Anfrage lieferbar
 

Kontakt aufnehmen

 

  • Einreihige Zylinderrollenlager mit Käfig werden vorzugsweise in Ausführungen mit Messingmassivkäfigen oder Stahlkäfigen angeboten. 
  • Auf Anfrage können auch Zylinderrollenlager mit besonderer Stromisolierung gefertigt werden.
  • Zylinderrollenlager können mit zylindrischer oder kegeliger Bohrung geliefert werden.
  • Zylinderrollenlager werden in der Standardausführung mit der Lagerluft normal (C0 oder CN) gefertigt. C0 oder CN werden der Lagerbezeichnung nicht als Nachsetzzeichen angehängt. Auf Wunsch können auch Lager mit verminderter oder erhöhter Lagerluft gefertigt werden.
     

C2 Radialluft < CN *

C3 Radialluft > CN *

C4 Radialluft > C3 *

* Diese Lagerluftbezeichnungen werden der Lagerbezeichnung als Nachsetzzeichen angehängt.

 


  • Wälzlagerkomponenten eines Zylinderrollenlagers mit identischer Norm-Lagerluft sind untereinander austauschbar. Bei Lagerluftklassen abweichend von C0 oder CN, ist ein Austausch von Lagerkomponenten untereinander nicht möglich, da die Komponenten des jeweiligen Lagers aufeinander abgestimmt sind.
  • Zylinderrollenlager werden mit den Normaltoleranzen (P0) der Radiallager gefertigt. P0 wird bei der Lagerbezeichnung nicht angegeben.
  • Entsprechend der Anforderung können auf Anfrage auch Lager mit höherer Präzision gefertigt werden.

P6       Eingeengte Toleranz *

P5       Eingeengte Toleranz *

P4       Eingeengte Toleranz *

* Diese Toleranzklassen werden der Lagerbezeichnung als Nachsetzzeichen angehängt.


  • Zylinderrollenlager sind in der Standardausführung (S0) so wärmebehandelt, daß sie in der Regel bis max. + 150 °C maßstabil sind. Bei höheren Betriebstemperaturen sind besondere Wärmebehandlungen erforderlich.

S1       Betriebstemperatur max. 200 °C *

S2       Betriebstemperatur max. 250 °C *

S3       Betriebstemperatur max. 300 °C *

S4       Betriebstemperatur max. 350 °C *

* Diese Temperaturklassen werden der Lagerbezeichnung als Nachsetzzeichen angehängt.

Nachsetzzeichen 

EM Einreihiges Zylinderrollenlager mit Messingmassivkäfig in verstärkter Ausführung für höhere Tragzahlen
M Einreihiges Zylinderrollenlager mit Messingmassivkäfig (rollkörpergeführt)
MA Einreihiges Zylinderrollenlager mit Messingmassivkäfig (außenringgeführt)
M1 Einreihiges Zylinderrollenlager mit Messingmassivkäfig stegvernietet (rollkörpergeführt)
M1A Einreihiges Zylinderrollenlager mit Messingmassivkäfig stegvernietet (außenringgeführt)
MPAD Einreihiges Zylinderrollenlager mit Massivfensterkäfig aus Messing, geführt am Außenringbord, durch besondere Käfigtaschengeometrie kann der Käfig mit den Wälzkörpern aus dem Außenring entnommen werden (Drop-roller)
TVP2 Einreihiges Zylinderrollenlager mit Käfig aus glasfaserverstärktem Polyamid 66

Mediathek

Informationen und Downloads unserer Wälzlager- und Drehverbindungenhersteller